Der Weihnachtstag

Der Weihnachtstag

Patrick Fiedel, 2017

 

Der kleine Hans ist voller Freude,

denn der Weihnachtstag ist heute.

Aus dem Bett springt er geschwind,

gespannt, wo die Geschenke sind.

 

Auf seinem Popo rutscht er munter,

 der Treppe Holzgeländer runter.

 Dann landet unser kleiner Hans,

 auf der schlafend Katze Schwanz.

 

Diese miaut so laut wie nie,

 springt dem Papa hoch ans Knie.

 Fährt in die Beine ihre Krallen,

 vor Schmerz lässt Papa alles fallen.

 

Weihnachtskugeln scheppern munter,

 auf den Fußboden hinunter.

 Die großen knallen besonders laut,

 die Katze nun noch mehr miaut.

 

Das hat den Opa aufgeweckt,

 der sich aus seinem Sessel streckt.

 "Haben wir denn schon Silvester?",

 fragt er und schaut aus dem Fenster.

 

Der ganze Weihnachtskugelkrach

 hat auch Hans Schwester wach gemacht.

 In ihrer Wiege regt sie sich,

 dann weint sie furchtbar bitterlich.

 

Aus der Küche eilt im Nu,

 die liebe Mama schnell hinzu.

 Hat jetzt nur noch eins im Sinn,

 und rennt sogleich zur Wiege hin.

 

Doch der kleine Hans im Glück,

 schaut nach vorn und nicht zurück.

 Da steht es schon, er ist fast da.

 Zum Greifen ist der Traum nun nah.

 

Gleich ausgepackt wird sein Geschenk,

 doch es scheint, dass da was brennt.

 Aus der Küche steigt empor,

 verbrannter Plätzchenduft hervor.

 

Der kleine Hund, bis jetzt ganz brav,

 erwacht aus seinem tiefen Schlaf.

 Hebt gekonnt sein linkes Bein

 und pinkelt in den Baum hinein.

 

Der kleine Hans ist ganz vertieft,

 sein Geschenk er schon genießt.

 War er denn nicht brav in diesem Jahr?

 Die Eisenbahn fährt wunderbar.