Über mich

Lehrer

Jahrgang 1980

Geburtsort: Zwenkau

Wohnort: Leipzig

Studium: Lehramt Grundschule mit dem studierten Fach Germanistik

Abschluss: Staatsexamen

 

Nach einer wundervollen Kindheit (Danke!) und der obligatorischen Schulzeit, legte ich mein Abitur in Groitzsch ab und ging noch vor dem Abschlussball zur Bundeswehr nach Hammelburg. (Und ja, wir durften mit kurzen Haaren für die Feier nach Hause fahren). Anschließend kehrte ich zurück auf die Schulbank und begann mein Studium in Leipzig. Während des Studiums arbeitete ich, wie auch gelegentlich schon während der Schulferienzeit, entweder bei Baubetrieben oder einer Bohrbedarfsfirma. Ich fuhr kurze Zeit Getränke aus und war vor dem Referendariat in einem Jugendclub tätig. Nach dem Referendariat unterrichtete ich schließlich als Grundschullehrer in Nordsachsen, wo ich über mehrere Schuljahre zeitgleich an zwei Schulen tätig war. Seit 2014 bin ich nun komplett an einer Leipziger Grundschule und liebe meinen Beruf nach wie vor über alles.

 

Das Schreiben ist nicht nur Hobby, es ist meine Leidenschaft, die weit in die Kindheit zurückreicht. Angefangen mit Gedichten und kurzen Geschichten schrieb ich während meines Studiums für kurze Zeit Biografien für einen kleinen Verlag. Ich verfasse diverse Beiträge zu unseren Schulfesten, die dann meist auch in den Lokalblättern nachzulesen sind und wenn mich die Lyrikmuse küsst, schreibe ich auch weiterhin gern Gedichte. Die Idee, ein Kinderbuch zu schreiben, hatte ich lange, lange Zeit. Dann erwischte es mich eines Tages beim alltäglichen Musikhören. Die zündende Idee schlug zwischen meinen rockmusikumgarnten Ohren ein, wie ein Blitz ins Dunkle. Leon und der magische Kristall war geboren. Ich weiß noch, wie ich in diesem Moment vor meiner großen alten und noch leeren Tafel im Arbeitszimmer stand und „Against Me!“ ihre Musik durch die Kopfhörer schickte. 

 

Im Juli 2017 veröffentlichte ich mein Herzensprojekt als Self-Publisher über epubli. Erst als E-Book, dann als Taschenbuch. In dieser Zeit habe ich sehr viel dazugelernt. Das Schreiben ist fast einfach im Vergleich zur Veröffentlichung und dem Weg dorthin.

Wer noch mehr erfahren möchte, möge auf meine Facebook- Autorenseite gehen. Dort findet man Videos, Fotos und allerhand Informationen. Ganz ohne Anmeldung.

 

Lieblingsbuch:

der gute alte gelbe Duden (Ja, der Duden!)

 

Was lese ich gern:

Ich mag Tommy Jaud. Was habe ich bei seinem ersten Roman gelacht. Danke dafür. Auch Heiko Thieß verdanke ich einige amüsante Stunden. Man merkt schon, ich mag gelegentlich humoristische Literatur. Auch Oliver Uschmann habe ich gern gelesen.

"High Fidelity" ist ein fantastisches Buch, genau wie "Herr Lehmann".

Zwischendurch lese ich hin und wieder natürlich Kinderbücher, denn wenn man in diesem Gewässer schwimmt, sollte der Blick auch mal nach links oder rechts wandern. Und die "Ella-Bücher" kann ich nur empfehlen. Neben meinem, versteht sich.

Hin und wieder schmökere ich gern in den Klassikern, was wohl auch mit meinem Germanistikstudium zu tun hat. Vor allem E. T. A. Hoffmann, Dürrenmatt, Goethe oder Brecht haben ihren festen Platz im Bücherregal. "Der Zauberberg" ist ebenso im Gedächtnis geblieben, wie "Der fremde Freund", "Der alte Mann und das Meer", "Des Vetters Eckfenster" oder "Der Sandmann".

Zur Zeit lese ich "Last Train to Memphis" - eine tolle Elvis Presley Biografie.